Künstler posiert nackt mit sterblichen überresten seines Vaters

11.04.2019

Ein chinesischer Künstler hat gemischte Reaktionen im Internet hervorgerufen. W?hrend des letzten Qingming Festes hat er sich nackt neben den überresten seines Vaters, der schon seit langem verstorben ist, fotografieren lassen. 


Das Fest zum Gedenken der Toten wird auch Grabreinigungstag genannt. Bei diesem wichtigen, j?hrlichen Fest ehren die Chinesen ihre Vorfahren üblicherweise damit, indem sie die Familiengr?ber sauber machen und schmücken. ?Zum Qingming Fest habe ich das Grab meines Vaters ge?ffnet“, schrieb Siyuan Zhuyi, der sich selbst als Fotografen bezeichnet hat, am 6. April auf der Social Media Plattform Sina Weibo. Nach Angaben von Siyuan ist sein Vater vor 30 Jahren im Alter von 28 Jahren verstorben. Das Grab war vom Wetter bereits in Mitleidenschaft gezogen worden, also entschloss der sich, es zu einem anderen Standort zu verlegen. Er sagte: ?Ich hatte auch einen selbstsüchtigen Wunsch: Ich wollte ein Foto mit den überresten meines Vaters machen.“

 

Siyuan Zhuyi war drei Jahre alt, als sein Vater verstorben ist, also hat er kaum Erinnerungen an ihn. Er hob sich zwei Fotos auf und sagte: ?Ich bin ihm sehr ?hnlich gewesen.“ Er ver?ffentlichte einen langen Artikel im Internet und schrieb, dass er ?ein eigenartiges Gefühl“ gehabt habe, als er neben den Knochen seines Vaters gelegen ist. ?Der Kontrast zwischen Leben und Tod und zwischen Vater und Sohn war sehr ausgepr?gt. Mit der Sonne über mir und meinem Vater hatte ich ein eigenartiges Gefühl, dass ich noch nie zuvor hatte. Ich denke, es war ein Gefühl von Distanz. Die Welt war ruhig. Es war nichts in meinen Gedanken. Die Zeit ist stillgestanden. Die Nacktheit ist ein primitiver Zustand der menschlichen Wesen. Warum sollte ich Kleider tragen, wenn mein Vater weder Haut noch Fleisch hat?“, schrieb er.

 

Allerdings rief die Fotoserie, die von der Frau des Künstlers gemacht wurde, eine erhitzte, ?ffentliche Debatte hervor, sobald sie im Internet ver?ffentlicht worden war. W?hrend einige Menschen ihre Unterstützung für den Künstler ?u?erten, dachten viele Leute, bei der Aktion würde es sich um eine narzisstische Haltung handeln. Der Weibo User ?Youluxuan“, der sich selbst als Fotografen bezeichnet, schrieb: ?Es tut mir Leid, aber das verstehe ich wirklich nicht. Wenn ich das als ?frische Kunst’ bezeichnen würde, würde es das Wort ?frische Kunst‘ beflecken. Das l?sst mich nur vermuten, dass du verdreht bist.“ Ein weiterer Weibo User mit dem Namen?Fulangxi Siji“ schrieb: ?Einige Menschen nennen ihre Aktionen ?Kunst‘, nur damit sie sich selbst künstlich überh?hen k?nnen. Diese Arbeiten zeigen überhaupt keine Kunstfertigkeiten. (Wir sind in der Lage, es zu tun, doch wir wagen es nicht und sind nicht gewillt, es zu tun.)“ Anschlie?end fragte er: ?Was ist der Wert dieser Arbeiten?“

 

Doch Siyuan erfuhr auch Unterstützung im Internet. Der Weibo User ?Jianfeng Shijie“, der sich selbst als Designer bezeichnet, schrieb. ?Es ist für einen Fotografen, der seinen Vater in der Kindheit verloren hat, akzeptabel, nackt neben seinem Vater zu liegen wie ein sorgenfreies Kind. Ich mag die Arbeit. Ich fühle mich tief berührt.“ Ein anderer Weibo User mit dem Namen ?Cuteee“ schrieb: ?Es wird schwierig sein, das zu verstehen, wenn man nur den Titel sieht. Doch wenn man das ganze Video sieht, findet man heraus, dass es sich um eine spezielle Gedenkfeier handelt und eine spezielle Erfahrung von Leben und Tod.“ In einer Antwort auf die unterschiedlichen Rückmeldungen schrieb Siyuan: ?Vielleicht k?nnen nur jene wirklich verstehen, die tats?chlich Erfahrungen mit dem Tod gemacht haben.“ Siyuans Weibo Account hatte bis zur Ver?ffentlichung über 12.000 Follower. Einen Tag, nachdem er die entsprechenden Fotos online gestellt hatte, wurde der Account geschlossen. Viele seine früheren Arbeiten enthielten ebenfalls Abbildungen von Nacktheit und Skeletten. 


Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: Künstler,Internet,nackt,überresten,Vater